Seit über 10 Jahren helfen mein Team und ich Hersteller und Unternehmen auf google und bei Amazon erfolgreich zu verkaufen.

Interessante Themen

Kontakt

+49-800-456-478-23

München

support@tom-brigl.com

Was Du über die Nutzung von ChatGPT für Inhalte und SEO wissen solltest

a computer screen with a chatoff plus user interface

ChatGPT – Die Basics

Bevor du ChatGPT für Content und SEO verwendest, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. ChatGPT ist ein Chatbot mit künstlicher Intelligenz, der eine Vielzahl von Aufgaben ausführen kann – darunter auch das Schreiben von Beiträgen. Um ChatGPT effektiv nutzen zu können, ist es wichtig, einige Aspekte seiner Funktionsweise zu kennen.

ChatGPT basiert auf einem Modell des maschinellen Lernens, dem sogenannten Large Learning Model. Ein solches Modell kann auf großen Datenmengen trainiert werden, um Vorhersagen zu treffen, z.B. welches Wort in einem Satz als nächstes kommt. Große Sprachmodelle wie GPT-3 und GPT-3.5, auf denen ChatGPT basiert, werden nicht für eine bestimmte Aufgabe trainiert, sondern für eine große Menge an Wissen. Sie können dieses Wissen dann auf verschiedene Bereiche anwenden, ähnlich wie das menschliche Gehirn.

Die Qualität der ChatGPT-Inhalte ist beeindruckend und eignet sich daher auch für SEO-Zwecke. Es ist jedoch zu beachten, dass algorithmische Wasserzeichen ChatGPT-Inhalte identifizieren können. Daher ist es wichtig sicherzustellen, dass der Inhalt, den du mit ChatGPT erstellst, einzigartig und von hoher Qualität ist.

Die Fähigkeit von ChatGPT, Anweisungen zu folgen, ist ein wichtiger Aspekt, der es zu einem effektiven Werkzeug für das Schreiben von Inhalten macht. Mit seinem großen Sprachmodell und dem zusätzlichen InstructGPT, das darauf trainiert ist, menschlichen Anweisungen zu folgen, kann ChatGPT praktisch jeden Aufsatz zu jedem Thema schreiben. Dabei kann es Vorgaben wie die Anzahl der Wörter und die Einbeziehung bestimmter Themenpunkte berücksichtigen.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass ChatGPT kein menschlicher Autor ist. Obwohl es in der Lage ist, qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen, können die Texte manchmal fehlerhaft sein oder eine seltsame Grammatik aufweisen. Es wird daher empfohlen, den von ChatGPT erstellten Inhalt vor der Veröffentlichung sorgfältig zu überprüfen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass ChatGPT zwar ein mächtiges Werkzeug ist, aber auch seine Grenzen hat. Mit der richtigen Anleitung und Überprüfung können jedoch qualitativ hochwertige Inhalte erstellt werden.

6 wichtige Fakten über ChatGPT

 

ChatGPT ist in der Lage, Aufsätze zu praktisch jedem Thema zu schreiben, da es auf einer Vielzahl öffentlich verfügbarer Texte trainiert wurde. Es gibt jedoch einige Einschränkungen, die Sie kennen sollten, bevor Sie sich entscheiden, es für ein SEO-Projekt zu verwenden.

Programmierung, um bestimmte Arten von Inhalten zu vermeiden.

ChatGPT ist so programmiert, dass es keine Texte mit Gewaltdarstellungen, expliziten sexuellen Inhalten oder schädlichen Inhalten wie Anleitungen zum Bau von Sprengsätzen erstellt.

Unkenntnis aktueller Ereignisse

Eine Einschränkung besteht darin, dass ChatGPT keine Kenntnis von Ereignissen hat, die nach 2021 stattgefunden haben.

Eingebaute Verzerrungen

ChatGPT ist darauf trainiert, hilfreich, wahrheitsgemäß und harmlos zu sein, was dazu führt, dass der Output Negativität vermeidet. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass diese Verzerrung existiert und das Ergebnis beeinflussen kann.

Ausführliche Anweisungen erforderlich

ChatGPT benötigt detaillierte Anweisungen, um qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren, die sehr originell sind oder einen bestimmten Standpunkt vertreten. Je mehr Anweisungen es erhält, desto ausgefeilter wird die Ausgabe sein.

Möglichkeiten zur Identifizierung von ChatGPT-Inhalten

Forscherinnen und Forscher arbeiten seit vielen Jahren an Algorithmen, mit denen KI-Inhalte erfolgreich erkannt werden können.

Urheberrechtliche Probleme

Es besteht die Möglichkeit, dass ChatGPT gegen das Urheberrecht verstößt, da es Inhalte erstellt, die denen anderer Autoren ähneln können. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass es in einigen Fällen notwendig sein wird, die Urheberrechte der erstellten Inhalte zu überprüfen.

 

ChatGPT – Der Einsatz von Wasserzeichen

In einem kürzlich erschienenen Artikel wurde auf eine Diskussion eines OpenAI-Forschers hingewiesen, die in einem Video mit dem Titel „Scott Aaronson Talks AI Safety“ zu sehen ist.

In dem Video erklärt der Forscher, dass ethische Praktiken im Bereich der künstlichen Intelligenz, wie die Verwendung von Wasserzeichen, zu einem Industriestandard werden könnten, ähnlich wie Robots.txt für ethisches Crawling.

 

"...wir haben in den letzten 30 Jahren gesehen, dass sich die großen Internetunternehmen auf bestimmte Mindeststandards einigen können, sei es aus Angst, verklagt zu werden, aus dem Wunsch heraus, als verantwortungsbewusster Akteur zu gelten, oder aus anderen Gründen. Ein einfaches Beispiel ist die robots.txt: Wenn du möchtest, dass deine Website nicht von Suchmaschinen indiziert wird, kannst du das angeben und die großen Suchmaschinen werden es respektieren. Auf ähnliche Weise könntest du dir vorstellen, dass so etwas wie Wasserzeichen - wenn wir in der Lage wären, es zu demonstrieren und zu zeigen, dass es funktioniert, dass es billig ist und die Qualität des Ergebnisses nicht beeinträchtigt, dass es nicht viel Rechenleistung braucht und so weiter - einfach zu einem Industriestandard werden würde und jeder, der als verantwortungsbewusster Akteur gelten will, es einbauen würde."

Der Forscher hat ein Wasserzeichen entwickelt, das auf Kryptografie basiert. Jeder, der im Besitz des Schlüssels ist, kann ein Dokument auf das digitale Wasserzeichen hin überprüfen und damit nachweisen, dass es von einer KI erstellt wurde. Der Code für das Wasserzeichen kann beispielsweise in der Art der Zeichensetzung oder in der Wortwahl enthalten sein.

Er erklärt, wie Wasserzeichen funktionieren und warum sie wichtig sind. Sein Hauptprojekt war ein Werkzeug, mit dem er statistisch Wasserzeichen in die Ergebnisse eines Textmodells wie GPT einfügen kann. Das Ziel ist, dass jedes Mal, wenn GPT einen langen Text erzeugt, ein ansonsten unauffälliges geheimes Signal in die Wortwahl eingebaut wird, mit dem sich später nachweisen lässt, dass dieser Text von GPT stammt. Dadurch wird es schwieriger, eine GPT-Ausgabe als von einem Menschen stammend auszugeben. Dies kann nützlich sein, um akademische Plagiate zu verhindern, aber auch, um Massenpropaganda zu verbreiten oder den Schreibstil einer Person zu imitieren, um sie zu belasten.

Der Wissenschaftler betonte, dass Wasserzeichen die Bemühungen von Algorithmen, der Entdeckung zu entgehen, vereiteln können.

Sollte ChatGPT für SEO eingesetzt werden?

Die Frage, ob KI für SEO eingesetzt werden sollte, wird oft diskutiert. Manche glauben, dass Google nicht in der Lage ist, maschinell erstellte Inhalte zu erkennen. Dies ist jedoch ein Irrglaube, da die Erkennung von KI bereits seit vielen Jahren ein Forschungsthema ist und auch Algorithmen zur Erkennung von KI existieren.

In einer Forschungsarbeit wird beschrieben, dass sogar Inhalte, die mit Algorithmen zur Erkennung von KI erstellt wurden, identifiziert werden können. Die Erkennung von automatisch generierten Inhalten ist auch ein Thema, das Google in seinen Webmaster-Richtlinien anspricht.

John Mueller von Google erklärte im April 2022, dass maschinell generierte Inhalte gegen die Richtlinien von Google verstoßen und als Spam betrachtet werden. Auch die Entwicklerseite von Google wurde kürzlich aktualisiert, um klarzustellen, was maschinell generierte Inhalte zu Spam macht.

Es ist also wichtig zu wissen, dass maschinell generierte Inhalte gegen die Richtlinien von Google verstoßen und als Spam betrachtet werden. Es ist daher nicht empfehlenswert, KI für SEO-Zwecke einzusetzen, da dies negative Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung haben kann.

Aktualisierung bei Google

Google hat kürzlich den Abschnitt über Spam auf seiner Entwicklerseite aktualisiert, der sich auf „automatisch generierte“ Inhalte bezieht. Der Abschnitt wurde im Oktober 2022 erstellt und Ende November 2022 aktualisiert. Die Änderungen stellen klar, was genau als Spam gilt, wenn es um automatisch generierte Inhalte geht.

Ursprünglich hieß es, dass automatisch generierte Inhalte als solche gelten, wenn sie programmatisch ohne originelle Ideen oder ausreichenden Mehrwert erstellt werden.

Google hat den Satz jedoch aktualisiert und das Wort „spammy“ hinzugefügt, um zu betonen, dass nur automatisch generierte Inhalte, die keinen Mehrwert bieten, als Spam angesehen werden.

Dies deutet darauf hin, dass nicht alle automatisch generierten Inhalte als Spam angesehen werden sollten, sondern dass es auf den Mehrwert und die Qualität ankommt.

Es wurde auch berichtet, dass ChatGPT in Zukunft ein Wasserzeichen enthalten könnte. Ein OpenAI-Forscher erwähnte, dass dies hoffentlich in der nächsten Version von GPT der Fall sein wird. Es ist möglich, dass ChatGPT bereits ein Wasserzeichen enthält.

Fazit

Was den Einsatz von KI-Tools im SEO-Bereich betrifft, so wird die beste Anwendung darin gesehen, die SEO-Arbeit zu skalieren, um die Mitarbeiter produktiver zu machen. Dies kann erreicht werden, indem mühsame Aufgaben wie Recherche und Analyse an KI-Tools delegiert werden. Das Clustern von Webseiten zur Erstellung von Meta-Beschreibungen ist eine akzeptable Anwendung, da es nicht gegen die Richtlinien von Google verstößt.

Eine weitere interessante Anwendung von ChatGPT wäre die Erstellung von Gliederungen oder Inhaltsverzeichnissen.

Die Verwendung von KI-Tools zur Erstellung von Inhalten sollte jedoch vorher auf Qualität, Genauigkeit und Nützlichkeit überprüft werden, um sicherzustellen, dass die erstellten Inhalte für die Verwendung geeignet sind.

Die Übertragung der Entwicklung von Inhalten an eine KI und deren sofortige Veröffentlichung ohne vorherige Überprüfung der Qualität, Genauigkeit und Nützlichkeit ist wahrscheinlich nicht der beste Einsatz von KI.

Affiliate-Links: Für einige der unten stehenden Links erhalte ich möglicherweise eine Vergütung als Affiliate, ohne dass dir dadurch Kosten entstehen, wenn du dich für den Kauf eines kostenpflichtigen Plans entscheidest.

Disclosure:  Some of the links in this article may be affiliate links, which can provide compensation to me at no cost to you if you decide to purchase a paid plan. These are products I’ve personally used and stand behind. This site is not intended to provide financial advice and is for entertainment only. You can read our affiliate disclosure in our  privacy policy .

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents